ra_3plaids Kopie.jpg

MEANDER – TRADITION IN NEUEM GEWAND

Wolle und daraus hergestellte Waren haben eine lange Tradition und bergen ein großes kulturelles Erbe in sich. Der Mensch hat die Gewinnung und Verarbeitung über Jahrhunderte hinweg kultiviert und perfektioniert, ohne dass die archaische Qualität und die natürlich schönen Eigenschaften des Roh-materials an Anziehungskraft verloren haben. Entscheidend für die außerge-wöhnliche Qualität eines Jacquard− Plaids wie diesem, ist das besondere Aus-gangsmaterial: Superfeine Merino−Lammwolle. Diese erste Schur zeichnet sich durch super feine, weiche und gleichmäßige Fasern aus, die eine hervorrangend wärmende und isolierende Wirkung besitzen. Somit erfreut dieses erlesene Plaid durch seinen besonders weichen Griff und höchsten Tragekomfort. Die Verarbeitung der fragilen Fasern erfordert viel Erfahrung, Geschick und Fingerspitzengefühl. Mehr als zwanzig Arbeitsschritte sind allein in der ober-fränkischen Manufaktur mit über 100− jähriger Geschichte nötig, um dieses Plaid herzustellen. Beim Weben auf dem betagten Jacquard−Webstuhl müssen die empfindlichen Garne besonders schonend und langsam verarbeitet werden, um ihre besonderen Qualitäten voll entfalten zu können. Während des Webvorgangs wird das Dessin nach und nach von einer Lochkarte abgetastet und in eine textile Fläche übersetzt. Schließlich unterscheidet sich das durch viele weitere Handgriffe veredelte Manufakturprodukt in Qualität und Geschmeidigkeit spürbar von industrieller Massenware.
Anders als bei klassischen Webmustern, ist der Meander-Entwurf losgelöst von einem Rapport. Ein grafisches Gesamtbild inszeniert die Wechsel der Farbschat-tierungen und Bindungen und erzeugt so räumliche Tiefe und Lebendigkeit im Gewebe. Verschiedene Blickwinkel eröffnen immer wieder neue Details, die sich durch die Double−Face Webtechnik auf Vorder- und Rückseite kontrast-reich abwechseln. Das Meander-Plaid gibt es in drei unterschiedlichen Farbstellungen.

ra_Meander_Garn.jpg
03.jpg

EIN
GUTES PRODUKT
UMARMT
SEINEN BENUTZER.
DURCH BERÜHRUNG
WERDEN SINN
UND SINNLICHKEIT
SPÜRBAR.

ra_plaid_Flaeche1 Kopie.jpg
DSC_0049.jpg
DSCF3588.JPG
ra_Meander_merinoschafe_2.jpg
DSC_0096.jpg
DSC_0110.jpg
DSC_0086.jpg
ra_plaid_weben_7_169.jpg
ra_plaid_weben_1_169.jpg
DSC_00242.jpg
ra_Meander_lochkarten_schwarzweiss.jpg
DSC_0129 Kopie2.jpg